Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 16.09.2019:

Patientencafé am 05.09.2017: „Homosexualität – eine Kulturgeschichte.“

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

  

  

Dienstag, 05. September 2017, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

„Homosexualität – eine Kulturgeschichte.“

Referent: Dr. med. Dietmar Hoffmann, Stuttgart

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Homosexualität als Phänomen und Lebensform gab es schon immer, der Begriff wurde jedoch erst im 19. Jahrhundert geprägt. Die Einstellung zur Homosexualität ist und bleibt ein umstrittenes Thema. Dabei spielen die jeweilige Zeit, der kulturelle Hintergrund, die Haltung der Religionen und das Vorhandensein freiheitlicher Grundrechte eine wesentliche Rolle. Die Wurzeln der Diskriminierung wurden früh geschaffen.

Der Vortrag will sich in ernsthafter und doch unterhaltsamer Weise der kulturgeschichtlichen Entwicklung vom Altertum bis in die Neuzeit widmen. Er wird zeigen, was vor allem schwule Männer im Lauf der Jahrhunderte erleiden mussten. Heute steht die teilweise Liberalisierung in unseren Breiten im Gegensatz zu der zunehmend starren Haltung in anderen Ländern. Mit diesen Ansichten müssen wir uns allerdings bei zunehmender Migration aus anderen Kulturkreisen auch auseinandersetzen.

Die derzeitige Sorglosigkeit, z.B. bei CSD-Paraden, sollte uns nicht den Blick auf geschichtliche Entwicklungen nehmen, durch die wir lernen können, dass alles sehr schnell anders kommen kann. Der Wechsel von der Toleranz der Weimarer Republik zur brutalen Intoleranz des Nazi-Regimes, ist nur das jüngste Beispiel in unserem Land. Der „Ehe für alle“ stehen zunehmende Repressalien in anderen Ländern gegenüber. Wir sollten daher wachsam bleiben.

Selbstverständlich bleibt wie immer Raum für die Fragen, Bemerkungen und Diskussionsbeiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 192 KB]

Mehr Informationen zum gemeinsamen Informations- und Diskussionsforum Patientencafé der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. finden sich hier.

Wegbeschreibung zum Café Tocchetto.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

  • Hans-Peter Diez, Dipl.- Sozialpädagoge (FH), AIDSHilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart, Präsenzzeit in der Beratungs und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Mittwoch 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 13.